Was ist der Unterschied zwischen Sollzins und Effektivzins?

Der Sollzins ist der Zinssatz, der während der gesamten Laufzeit für den Saldo auf dem Kreditkonto gilt. Kreditnehmern entstehen aber weitere Kosten:

  1. Zum einen können Banken eine Bearbeitungsgebühr verlangen, die anfänglich fällig und dem Kreditkonto belastet wird.
  2. Zudem ergibt sich ein Zinseszinseffekt, weil die angefallenen Sollzinsen zwischenzeitlich belastet und dann selbst verzinst werden.

Der Effektivzinssatz enthält alle anfallenden Kosten und ist deshalb die relevante Größe beim Vergleich.